Über Wahre Praxis

„Wahre Weisheit und wahres Mitgefühl sind wie die beiden Flügel eines Vogels – oder eines Drachen. Ein Vogel kann nicht mit nur einem Flügel fliegen, er braucht beide Flügel. Aber der Vogel muss auch lernen, seine Flügel zu benutzen. Und das ist die dritte Säule: Wahre Praxis.

Wahre Praxis ist die Anwendung von Weisheit und Mitgefühl. Ohne wahre Praxis ist der Vogel wie ein ausgestopftes Tier. Ja, er hat zwei schöne Flügel, aber er ist völlig leblos. Er ist schön anzusehen, eine nette Dekoration. Aber das war’s auch schon.

Wahre Praxis bedeutet also, wahrer Weisheit und wahrem Mitgefühl Leben einzuhauchen. Und du bist es, der Mensch, der die wahre Praxis ausüben muss – niemand kann es an deiner Stelle tun.

Wie du weißt, ist wahre Praxis passiv. Sie ist ein Nicht-Tun. Sie trägt nicht zu den Illusionen bei, sondern löst sie auf. Sie löst sie durch das Licht des reinen Bewusstseins auf. Durch wahre Praxis kann dieses Licht alles durchdringen und erhellen, so dass du in Klarheit siehst.“

Aus „Althar Intensiv – Grenzland“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert